Erziehung am Telefon

Asshole

30. Dezember 2010

Auf den ersten Blick wirkt James überhaupt nicht wie ein potenzieller Sklave und Sub. Er ist eher ein wenig arrogant, und sehr „aloof“; sehr abgehoben. Er bleibt gerne für sich. Anfangs hat er sich mir gegenüber so verhalten, dass ich ihm am liebsten eine Ohrfeige nach der anderen verpasst hätte; so richtig überheblich.
Ich habe mir das ursprünglich sogar gefallen lassen. Dominant sein hin oder her – ich war da ja schließlich nicht als Domina angestellt, sondern als Übersetzerin. Wenn ich es bei anderen Dominas nicht leiden kann, dass die ihre dominante Seite auch dort herauskehren, wo sie gar nicht hingehört, nämlich außerhalb der SM Sessions, dann darf ich das ja selbst auch nicht machen.

Weiterlesen


Mails

24. Dezember 2010

Da ist es – das Mail von James, auf das ich gewartet habe. Das hattet ihr sicherlich schon erraten, dass ich auf etwas ganz Bestimmtes gewartet habe. Einfach nur Pflichtbewusstsein würde mich sicherlich nicht dazu bringen, ständig den Posteingang zu checken, wo mir Cathy und Phil doch ein so geiles Schauspiel bieten.
Aber James hatte versprochen, mir etwas zu schicken; und jetzt ist es da, das Mail. Das Entscheidende daran sind eine Uhrzeit und ein Ort; unser nächstes Treffen. Nicht in der Firma, wie ihr euch sicherlich denken könnt.

Weiterlesen


Vom Leiden erlöst – zu neuem Leiden

16. Dezember 2010

Das mit Phil ging so weiter, dass zuerst einmal Cathy alleine zu ihm ging, um ihm den Buttplug wieder heraus zu nehmen und es ihm endlich zu erlauben, sich zu erleichtern. Dabei wollte ich nicht unbedingt dabei sein; ich stehe nicht so auf den Kaviar Fetisch Sex …
Cathy kam kurz noch einmal zu mir und wir quatschten ein bisschen weiter, während Phil mit seinem Geschäft beschäftigt war. Number 2, wie die Engländer sagen …

Weiterlesen


Die beiden Dominas

9. Dezember 2010

Das macht immer Spaß, wenn ich Cathy mal für mich alleine habe. Nicht dass ich etwas dagegen hätte, sie mit Phil zu teilen. So ein flotter Dreier hat schon etwas, gerade wenn es um SM geht, und bisher kannte ich ja nur die Konstellation eine Domina, also ich, mit gleich zwei – oder auch mal mehr – Sklaven.
Dass zwei Dominas sich einen Sklaven teilen, das war für mich eine völlig neue Erfahrung. Die ich allerdings gelernt habe, unendlich zu genießen.

Weiterlesen


Phil & Cathy im Bad

2. Dezember 2010

Ich trank zuerst in aller Ruhe meinen Kaffee und schaute auch noch mal nach meinen Mails – bei dieser Firma, für die ich jetzt ab und zu Übersetzungen mache, arbeitet man auch am Wochenende, und so kann es immer sein, dass auch samstags oder sonntags ein Auftrag kommt, der möglicherweise sogar eilig ist.
Wenn da etwas gekommen wäre, hätte ich wohl oder übel darauf verzichten müssen, bei Phil und Cathy Voyeur zu spülen und erst einmal die Arbeit erledigt. Es war jedoch nur ein privates Mail neu gekommen, das Zeit hatte.

Weiterlesen


Auftritt Cathy

26. November 2010

Kaum waren wir wieder zuhause – Phil hatte es noch nicht einmal geschafft, alle Sachen wegzuräumen, die wir eingekauft hatten, wie es seine Aufgabe war, und sich anschließend natürlich seiner Straßenkleidung auch wieder zu entledigen -, da klingelte auch bereits Cathy an unserer Haustür.
Ich war nett und tat Phil den Gefallen, sie mit einer Unterhaltung ein paar Minuten im Flur festzuhalten, während er sich in Windeseile bis auf Sklavengeschirr, Halsband und Harness ausziehen konnte. Das hätte gleich eine ordentliche Strafe gesetzt, wenn Phil ihr anders als so entgegengetreten wäre.

Weiterlesen


Seite 1 von 9 12345...Letzte »
Telefonsex Erziehung mit Herrin